BG Milkyway schmal.jpg

Ein Wunsch vorab...

Was ist integrale Prozessbegleitung

"Integral" kommt vom lateinischen integrare: „heil, unversehrt machen, ergänzen, wiederherstellen zu einem Ganzen“, was bedeutet, dass alle Aspekte des Wesens: phsyische, mentale, emotionale, spirituelle, systemische... mit allen begleitenden Faktoren und Realitäten mitberücksichtigt werden und in die Prozessarbeit "integriert" werden.
 

Prozessbegleitung ist "Coaching", wobei Coaching heute klar definiert gehört, denn der Begriff wird häufig missverstanden und fälschlich eingesetzt.

"Coach" kommt von englischen Wortstamm für "Kutscher". Der Coach lässt den Reisenden (ein Mensch, der den Dienst des Kutschers aufsucht, um an ein Ziel zu gelangen) auf seiner selbstbestimmte Entdeckungsreise dahin steuern, wo der Reisende gerne hinmöchte. Der Kutscher gibt dabei weder Emfpehlungen noch Ratschläge ab, wo die Entdeckungsreise hingehen soll, denn dann wäre er nicht mehr in seinem Dienst. Er unterstützt den Reisenden auf seinem eigenen Weg und begleitet und lenkt ihn hin zum gewünschten Ziel der Reise.

Coaching ist demnach keine Beratung, Therapie oder Vermittlung von externem Wissen und wird aber gerne damit verwechselt, weshalb ich den Begriff Prozessbegleitung vorziehe.

In der integralen Prozessbegleitung werden unbewusste Werte, Protentiale und Bedürfnisse entdeckt und daraus bewusste Ziele und Ressourcen abgeleitet, um langfritig nachhaltige Lösungswege zu definieren, welche während oder nach dem Coaching durch konkrete Schritte ins Leben integriert werden. Dabei werden alle Ebenen (körperliche, mentale, emotionale, spirituelle, systemische) und begleitenden Faktoren des Wesens berücksichtigt und integriert.

Was unbewusst ist steuert uns. In unserem Bewusstsein liegt die Wahlfreiheit und Schöpferkraft. Im Prozess darf sich alles zeigen, was gesehen und bewusst werden möchte. Aber nichts wird sichbar werden, was noch nicht bereit dazu ist. Der Prozess des Coachings geht immer nur so tief, wie er vom Reisenden zugelassen wird und macht bewusst, was in ihm selbst an Ressourcen und Potential angelegt ist. Dies ist der Schlüssel, um auf eigenen aber neuen Wegen voranschreiten zu können.

Integrales Coaching ermöglicht Dir, den Blick dahin zu richten, wo Du selber nicht hinschauen kannst, weil sich Dein seit Anbeginn Deines Daseins von Deinen gemachten Erfahrungen gepärgtes neuronales Netzwerk in den gewohnten Mustern der Komfortzone bewegt.

Wir alle sind diesen Gesetzesmässigkeiten unterlegen, weshalb ein Austritt aus dem "Hamsterrad" nur möglich wird, wenn neue neuronale Verschaltungen  - neue Erfahrungen, Erkenntnisse und Einsichten - gemacht werden können und vor allem wenn es nicht von aussen beratschlagte, sondern eigene sind. In einem integralen Prozess, wirst Du weder Tips, Lösungsvorschläge oder Ratschläge erhalten (denn wie es die Worte bereits ausdrücken, sind dies in einem weiteren Sinne "Schläge" für die Authentizität und Individualität), noch wirst Du von jemandem im Aussen therapiert oder geheilt.

Du aktivierst und entdeckst jene Aspekte IN DIR, welche Dir selber das zugänglich machen, was Du als ganzheitliches Wesen gerade brauchst. Denn jede Lösung ist in Dir bereits vorhanden, sie muss nur ans Licht gebracht und bewusst werden.

Genau dabei wirst Du in der integralen Prozessbegleitung unterstützt: Deine eigenen Aussagen werden auf wertschätzende und vertrauliche Weise in einen Prozess, den ich gerne mit einer Reise vergleiche, aufgenommen und Du wirst von mir hauptsächlich durch Fragen, die Du Dir selbst beantwortest, durch Deine eigene und selbst bestimmte Reise geführt. Eine Reise, die nicht vorhersehbar ist, aber da wir Deiner inneren Kompassnadel (Deinem Herzen) folgen, kann sie viel Zauber ans Licht bringen. Wenn Du Dir Deine Fragen zu Themen selber beantworten, allen Seins-Ebenen und Aspekten in Dir zuhören und Lösungen oder Potentiale bewusstwerden lassen kannst, kannst Du Deine natürliche Schöpferkraft, die in jedem Menschen angelegt ist, finden und Strategien entwickeln, um diese Kraft ins Wirken zu bringen.

Mögliche Indikationen, Inhalte und Themen

Mein Werdegang als Prozessbegleiterin, Physiotherapeutin und Yogalehrerin ermöglicht mir eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen. In meinem gesamten Wirken dürfen alle Aspekte eines Wesens integriert und im Bewusstsein wieder in einen Zusammenhang gebracht werden, damit GANZ- und HEILSEIN möglich wird. Hier ein kleiner Auszug über mögliche Themen, die durch integrale Prozessbegleitung im Zentrum stehen können - im Bewusstsein, dass dies nur verallgemeinerte Beispiele und sämtliche Themen systemübergreifend miteinander vernetzt sind.

Physische Themen

KÖRPER

Sämtliche Themen, die den Bewegungsapparat und alle Körpersysteme betreffen.
 

Beispiele:

- Gesundheitsthemen (Wie werde/bleibe ich ganzheitlich gesund)

- Umgang mit Energiereserven (Entspannungs- und Stressmanagement, Erholung)

- Umgang mit körperlichen Symptomen (Schmerzen, Leiden, Einschränkungen etc.)

- Funktionsstörungen der Körperprozesse (Verdauung, Immunabwehr, Hormonhaushalt etc.)

- Physical Lifestyle (Ernährungs-/Bewegungs-/Sport-/Regenerationsmanagement)

- Den Körper annehmen & lieben lernen (Veränderung der Beziehung zum Körper, Selbstwahrnehmung)

- Selbstführsorge (Was brauche ich, damit es mir gut geht und wie komme ich dazu?)
- Mutter werden (Wie sorge ich optimal für mich und mein Kind in der Schwangerschaft, während der Geburt und der Zeit danach)

Mentale Themen
GEIST & VERSTAND

Themen, die häufig "im Kopf" beginnen und aber genauso "das Herz" betreffen.
 

Beispiele:

- Entscheidungshemen (Wie soll ich mich entscheiden)

- Klärungs- und Beleuchtungsthemen (Klarheit - Was soll ich tun)

- Planung eines Vorhabens (Wie möchte ich vorgenen)

- Mentale Stärkung (Vorbereitung auf ein spezifisches Ereignis)

- Kreative Schöpfungsprozesse (Ich will etwas Neues entstehen lassen)

- Visionen sichtbar machen und ihre Manifestation planen (Herzenswünsche entdecken & angehen)

- Stressmanagement (Wie komme ich zu der Erholung, die ich brauche)

- Den eigenen Gedanken auf der Spur (Glaubenssätze transformieren)

Emotionale Themen

GEFÜHL

Sämtliche Themen, die mit der Gefühls- und Bedürfniswelt in Beziehung stehen.

Beispiele:

- Zufreidenheit in Lebensbereichen beleuchten und daraus und Veränderungen angehen

- Umgang mit impulsiv auftretenden Gefühlen und Emotionen wie Wut und Agression

- Gelassenheit erlangen

- Die eigene Freude (wieder-)finden

- Resilienz (Wie steigere ich meine psychische Widerstandskraft)

- Verhaltensmuster verändern (Prägungen und angeeignete Muster transformieren)
- Gefühlsthemen in der Schwangerschaft und als Mutter (Umgang mit der emotionalen Achterbahn)

Seelische Themen

GANZHEIT

Themen, dessen Wurzeln "tiefer" liegen.

Beispiele:

- Sinnfragen klären (Was möchte ich eigentlich?)

- Raus aus der Verzweiflung (Wie soll ich das schaffen?)

- (Ur-)Vertrauen gewinnen (Wie mute ich mich, traue ich mich und vertraue ich mir?)

- Wiederherstellung einer Identität und Ganzheit (Wer bin ich und was macht mich aus?)

- Verbundenheit und Zugang (zur Intuition, zum höhreren Selbst, zu übergeordneten Quellen)

- Veränderung der Resonanz (Ich will in meinem Leben Neues anziehen!)

- Loslassen ermöglichen (Wie lasse ich los, was mir nicht mehr dient?)
- Bonding in der Schwangerschaft und als Mutter (Wie verbinde ich mich mit meinem Kind?)

- Umgang mit einer Fehlgeburt (Wo ist die Seele hin?)

Unabhängig ob Dein Thema durch das Durchlesen dieser Auflistung im Kopf Resonanz findet oder nicht, lade ich Dich ein, in Dich hinenzuspüren und da hinzuhorchen, ob in Deinem Herzen eine Resonanz zu mir da ist. Gerne können wir unverbindlich und kostenlos herausfinden, ob Du Dich und Dein Thema von mir begleiten lassen möchtest.

Entspanne Dich - erinnere Dich.
Das, was Du bist, bedarf keiner Heilung. Du bist zeit- und raumlos, ewiges Fliessen im Spiel des Bewusstseins. Dieser Platz kann nicht verletzt werden. Alles was Dir auf der Bühne des Lebens geschehen mag, berührt nicht diese stille Präsenz des Seins. Verletzt werden kann nur, was sowieso wandelbar ist. Dein Körper, vielleicht auch Deine Seele. Doch dies wird nicht von Dauer sein. Im ruhenden Bewusstsein Deiner wahren Essenz wirst Du Augenblick für Augenblick erkennen, was Du zu tun oder zu lassen hast. Du musst nicht mehr für Deine Heilung kämpfen oder Dich um sie sorgen. Du wirst sehen: Es ist bereits heil. Darin wird Dein Leben selbst zur Heilung werden.

Soul at Home, Eliane Mathys, Yoga, Entspannung, Prozessbegleitung für Erwachsene und Kinde